Die Funktionsweise eines Photobooth

Bei einem Photobooth handelt es sich um ein mobiles Fotostudio, das seit einiger Zeit auch in Deutschland immer beliebter wird. Für viele ist ein Photobooth aber bereits mehr als nur ein Trend, sondern schon fast eine Lebensanschauung, wenn es um eine Feier geht. Bei einem Photobooth hat nicht der Fotograf die Regie, sondern die  Gäste fotografieren sich selbst. Unbeobachtet entstehen so im Laufe des Abends Aufnahmen, wie sie sonst nicht möglich wären. Ein Photobooth lockert jede Feier auf und zaubert gleichzeitig tolle Erinnerungen von dem Event wie zum Beispiel Polterabend, Hochzeit, Geburtstag, Jubiläum usw.

Benötigt werden lediglich eine Kamera, ein Beleuchtungssystem (zum Beispiel Fotolampen), eine Fotowand, ein Fotodrucker und einige schicke oder lustige Requisiten. Die Bedienung variiert dabei je nach Ausführung. So können die Aufnahmen zum Beispiel über einen Funk-Auslöser ausgelöst werden. Mit etwas Geschick lässt sich ein Photobooth selbst aufbauen. So kann man zum Beispiel selbst Fotolampen sowie eine Fotowand aufstellen und eine Kamera auf einem Stativ befestigen. Wer vor die Fotowand tritt, löst die Kamera aus, wird selbst zum Fotografen und kann ganz ungestört die witzigsten Fotos schießen.

>>> Erfahren Sie hier mehr über die Kosten